Asanas - die Körperübungen

Praktizieren wir die verschiedenen Körperübungen des Yoga, so sollen unsere Bewegungen und Positionen 'sthira sukham asanam' - stabil und leicht - sein. So beschreibt es Patanjali's Yoga Sutra Vers 2.46. 

 

Standhaft und kräftig wie der Baum, leicht und beweglich wie sein Blatt so kann man sich gut vorstellen was damit gemeint ist.

 

Es ist essenziell, dass wir uns bei der Praxis nicht verkrampfen oder versteifen. Die Grenzen des Körpers gilt es zu respektieren und nicht darüber hinaus zu gehen. Risiken zur Verletzung gibt es auch im Yoga, sofern wir dieses Gesetz nicht befolgen, aus falschem Ehrgeiz zu viel wollen oder Yoga gar als Wettbewerb betrachten.

Üben wir regelmässig und sind wir geduldig, werden sich Fortschritte einstellen. Deshalb lege grossen Wert auf einen rücksichtsvollen, achtsamen Umgang mit deinem Selbst!